.


Freiwillige Feuerwehr   
    Hinterhermsdorf         

 

 

 Einsätze 2015

 

 

04.12. -> VKU-PKW überschlagen, Saupsdorf 

 "Um 04.27 Uhr wurden wir zu einem VKU-PKW überschlagen, Fahrer eventuell eingeklemmt, ins Vordere Räumicht nach Saupsdorf alarmiert. Bei Eintreffen an der Unfallstelle hatte sich der Fahrer schon selbst aus dem auf dem Dach, in der Bach liegenden Fahrzeug befreit und wurde so gleich vom gleichzeitig eintreffenden Rettungs-dienst übernommen. Nach kurzer Lageerkundung waren keine Maßnahmen mehr notwendig und alle angefahrenen Kräfte rückten wieder in Ihrer Gerätehäuser ein." 

 

 

 

16.11. -> Brand Gebäude - Wachbergstr., Saupsdorf 

 "Jahresabschlussübung der OF Hertigswalde, Hinterhermsdorf, Ottendorf , Saupsdorf  und Sebnitz."

 


1  

  

30.10. -> BMA SPH Volkssolidarität

 "Einsatzabbruch auf Anfahrt durch LS Dresden"

 

 

26.09. -> Einsatzübung Gesamtausbildungstag

 "weitere Einzelheiten und Informationen finden Sie hier"

   

04.09. -> BMA SPH ASB

 "Einsatzabbruch auf Anfahrt durch LS Dresden"  

  

26.06. -> Brand Saupsdorf                      "Rauchentwicklung Kuhstall"

"Einsatzabbruch auf Anfahrt durch LS Dresden"

 

10.06. -> BMA Krankenhaus Sebnitz

"Einsatzabbruch auf Anfahrt durch LS Dresden" 

 

18.05. -> BMA SPH ASB

 "Einsatzabbruch auf Anfahrt durch LS Dresden"  

  

30.04. -> BMA Krankenhaus Sebnitz

"Einsatzabbruch auf Anfahrt durch LS Dresden" 

  

14.01. -> Brand-groß in Sebnitzer Entsorgungsfirma

"Gegen 01:43 Uhr wurden wir zu einem Großbrand in einer Sebnitzer Entsorgungsfirma nachalarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle waren die OF Sebnitz, Hertigswalde und Ottendorf bereits bei der Brandbekämpfung, wir übernahmen gemeinsam mit der OF Sebnitz und Saupsdorf die Sicherstellung der Wasserversorgung aus der Sebnitz. Dies wurde durch 3 parallel verlegte Schlauchleitungen mit einer Länge von jeweils ca. 400 Metern erreicht. Nach  dem erfolgreichen Ablöschen aller Glutnester wurde die Einsatzstelle vom Einsatzleiter an die Firma übergeben und nach der Neubestückung der Fahrzeugen waren wir ca. 09.00 Uhr wieder Einsatzbereit am Standort."

 Weiter Informationen finden Sie auch hier.